Fachoberschule Wirtschaft, Klasse 12

Zielsetzung der Fachoberschule Wirtschaft Klasse 12
Die Fachoberschule Klasse 12 hat die Aufgabe, Schülerinnen und Schülern die Studierfähigkeit zu vermitteln und durch eine berufsbezogene Bildung im Bereich Wirtschaft und Verwaltung auf einen einschlägigen Beruf vorzubereiten.

Berufsfeldbezogende Lernfelder sind:

  • Projekte planen, durchführen und auswerten
  • Marktorientierte Absatzentscheidungen unter Einsatz kaufmännischer Steuerungsinstrumente treffen
  • Betriebliche Leistungen kundenorientiert erstellen und dokumentieren
  • Ergebnisse wirtschaftspolitischer Entscheidungsprozesse nationaler und internationaler Akteure beurteilen
  • Datenbankmanagementsysteme und Tabellenkalkulationsprogramme anwenden

Berufsfeldübergreifende Fächer:

  • Deutsch
  • Englisch
  • Mathematik
  • Politik
  • Sport
  • Religion
  • Naturwissenschaften

eine der folgenden Zugangsvoraussetzungen muss erfüllt sein:

  • erfolgreicher Besuch der Klasse 11 der Fachoberschule Wirtschaft
  • Sekundarabschluss I – Realschulabschluss und eine mindestens zweijährige erfolgreich abgeschlossene einschlägige Berufsausbildung mit Berufsschulabschluss
  • Sekundarabschluss I – Realschulabschluss und erfolgreicher Besuch einer Berufsfachschule und die Ableistung eines einschlägigen Praktikums mit 960 Stunden
  • Besuch der Einführungsphase des Beruflichen Gymnasiums und die Ableistung eines einschlägigen Praktikums mit 960 Stunden
  • Sekundarabschluss I – Realschulabschluss und eine mindestens fünfjährige einschlägige hauptberufliche Tätigkeit

Abschlüsse und Berechtigungen:
Fachhochschulreife, diese berechtigt Sie zu einem Studium an Fachhochschulen und Berufsakademien aller Fachbereiche.